Informationen zur Infektiösen Anämie der Einhufer (EIA)

Vor Kurzem wurden in einem Reitstall in Hamburg-Osdorf im Rahmen eines privaten Bluttests mehrere mit der Infektiösen Anämie der Einhufer infizierten Pferde entdeckt. Das Veterinäramt Hamburg hat daraufhin einen Sperrbezirk in einem Radius von einem Kilometer um die betroffene Anlage eingerichtet. 

Zur Bekämpfung dieser Tierseuche ist es ebenfalls notwendig, die Pferde zu ermitteln, die mit den infizierten Tieren in Kontakt getreten sein können, sodass hier auch Pferde ausfindig gemacht werden, die bereits vor einigen Jahren den letzten Kontakt mit den infizierten Tieren gehabt haben.

Im Rahmen dieser Recherche nach sogenannten "Kontaktpferden" sind auch potentielle Kontaktpferde auf dem Hof Eggerstedt ausfindig gemacht worden. Da die Ergebnisse der nun durchzuführenden Bluttests derzeit noch ausstehen, hat das Veterinäramt Hamburg den Hof Eggerstedt kurzfristig gesperrt, weshalb weder Pferde den Hof verlassen noch neue Pferde auf den Hof kommen dürfen. Weiterhin hat das Veterinäramt eine Aufstallungspflicht und ein Verbot des Reitens unter freiem Himmel ausgesprochen. Aus diesen Gründen muss das geplante Reitturnier auf dem Hof Eggerstedt leider ausfallen.

Sollten sich die Beprobungen als negativ erweisen, so ist die Sperrung des Hofs umgehend wieder aufgehoben. 

Die Infektiöse Anämie der Einhufer ist auf dem Hof Eggerstedt derzeit keinesfalls nachgewiesen.

Für weitere Informationen zur EIA nutzen Sie bitte die nachfolgenden Links:

https://www.fli.de/de/aktuelles/tierseuchengeschehen/ansteckende-blutarmut-der-einhufer/

https://openagrar.bmel-forschung.de/servlets/MCRFileNodeServlet/Document_derivate_00007472/Steckbrief-Ansteckende_Blutarmut_der_Einhufer-20141118.pdf

 

Allgemeinverfügungen:

http://www.hamburg.de/contentblob/9051734/0698f5d01c60f69eacf5430aad08acbc/data/einhufer-erkrankung-eia-allgemeinverfuegung-1.pdf

http://www.hamburg.de/contentblob/9075400/000d62eaf87eaa8219401d9a768b3601/data/einhufer-erkrankung-eia-allgemeinverfuegung-2.pdf

https://www.kreis-pinneberg.de/Ver%C3%B6ffentlichungen/Bekanntmachungen/Bekanntmachung+20170629/_/20170629%20Tierseuchenbeh%C3%B6rdliche%20Allgemeinverf%C3%BCgung%20Nr%2017-5.pdf

 

Tierseucheninformationssystem:

https://tsis.fli.de/Reports/Info_SO.aspx?ts=404&guid=a7cc7005-2861-409e-9a0d-e1430c7be1d1

 

Für eventuelle Rückfragen stehen wir gern unter Kontakt zur Verfügung.